Start

27. Dezember 2018Jahresrückblick 2018

Liebe Unterstützer und Freunde von Ausrangiert und Abgeschoben e.V., Weihnachten liegt hinter uns und es sind nur noch wenige Tage bis Silvester.

Das Jahr 2018 brachte für AuA viele Veränderungen und – neben der im Vordergrund stehenden Tierschutzarbeit, über die wir Euch auf unserer Homepage oder in Facebook auf dem Laufenden gehalten haben – waren einige organisatorische Herausforderungen zu meistern.
(mehr …)

24. Dezember 2018Frohe Weihnachten

Liebe Freunde, Mitglieder, Helfer und Unterstützer,
liebe Pflegestellen und Adoptanten,

Der Geist der Weihnacht liegt in der Luft
mit seinem zarten lieblichen Duft.
Wir wünschen Euch zur Weihnachtszeit
Ruhe, Liebe und Fröhlichkeit.
Mit den besten Wünschen auch für´s neue Jahr!

2018, ein bewegtes Jahr, neigt sich dem Ende…
Es gab einige traurige Ereignisse und viele freudige Erlebnisse – beides lässt sich leichter tragen in einer Gemeinschaft von lieben und hilfsbereiten Menschen, die das Herz am rechten Fleck tragen und die zusammen für eine Sache kämpfen:

Hunden den Glanz in ihren Augen zurück zu geben, Hunden ein glückliches Leben zu ermöglichen!

Dafür möchten wir uns von Herzen bei Euch bedanken!
Danke, dass es Euch gibt,
Danke, dass Ihr für die Hunde da seid,
Danke, dass AuA auf Euch bauen kann.

Wir wünschen Euch, Euren Lieben und Euren Fellnasen frohe, zufriedene und entspannte Weihnachten, einen guten Rutsch ins neue Jahr und ein glückliches Jahr 2019

Euer Team von Ausrangiert und Abgeschoben e. V.

15. Dezember 2018Sylvester

Silvestertradition Feuerwerk

Die “Knallerei” in der Silvesternacht hat ihren Ursprung in dem alten Aberglauben, mit möglichst viel
Lärm böse Geister fernhalten zu können. Früher wurden dazu Peitschen geschwungen, gesungen oder
getrommelt. Erst seit ca. 120 Jahren gibt es Feuerwerke für Privatpersonen, vorher konnte sich das
niemand leisten. Privates Feuerwerk ist also eine recht junge „Tradition“.

Mittlerweile werden jedes Jahr ca. 140.000.000 EURO (140 Mio.) für Feuerwerkskörper ausgegeben. 2/3 aller Feuerwerkskörper werden in China produziert, d.h. sie müssen aufwändig nach Deutschland transportiert werden. Die Arbeitsbedingungen in den chinesischen Feuerwerksfabriken
seien gar nicht erwähnt.

(mehr …)

4. November 2018Kalender 2019

Der Kalender 2019 ist vorbestellbar! Abgebildet sind alle aufgenommenen Hunde der letzen 12 Monate.

Unterstützt uns, in dem ihr euch so einen schicken Kalender bestellt.

Wer einen (oder mehr ) möchte, kann bis zum 12.11. diesen per Email (lea@ausrangiert-und-abgeschoben.de) bestellen.

WICHTIG!
Bitte bei der Bestellung angeben:
Vor- und Nachname
Adresse
Anzahl der Kalender

 

Preis: 10,95€
Format: DIN A4

Bitte bis spätestens 30.11 überweisen, mit dem Verwendungszweck “Kalender 2019”.

Hier nochmal die Kontodaten:
Ausrangiert und Abgeschoben e.V.
IBAN DE92 4765 0130 1010 0976 06
BIC WELADE3LXXX

Ab dem 3.12 werden die Kalender verschickt!

Auch in diesem Jahr fand wieder unser Vereinstreffen auf dem Forellenhof in Dörentrup statt. Trotz der heißen Temperaturen, haben wieder zahlreiche Zwei- und Vierbeiner sich auf dem Weg zum Forellenhof gemacht.

(mehr …)

Endlich liegt es vor – das Ergebnis unseres diesjährigen Sponsorenlaufs

69 Hunde, 105 Sponsoren und viele liebe Wanderer haben es geschafft, dass wir mit dem heutigen Tag den sensationellen Betrag von 5.059,30 Euro verbuchen können.

Wir freuen uns wahnsinnig über dieses tolle Ergebnis und sind stolz auf alle, die das ermöglicht haben.

An alle fleißig gewanderten Fellnasen, zweibeinigen Wanderer und die zahlreichen Privatpersonen und Firmen, die unseren Sponsorenlauf mit ihren Spenden unterstützt haben. Nur mit eurem Einsatz konnte dieses grandiose Ergebnis erzielt werden.

Wir danken tiierisch.de Magazin und Tatjana Buehn für diesen wünderschönen Bericht über Rubi.

Rubi – ein Ömchen mit Charakter

Liebe Freunde, Unterstützer, Pflegestellen, Adoptanten, Fahrkettenfahrer, Spender und Paten,
dank Ihrer/Eurer Unterstützung kann unser Verein Ausrangiert und Abgeschoben e.V. in diesen Tagen ein
unglaubliches Jubiläum begehen.
Ausrangiert und Abgeschoben e.V. hat den 500. Hund aufgenommen!

(mehr …)