Rüden

Rüden

Bandit, der Old-English-Bulldog-Rüde ist unser liebenswertes und lebensfrohes „Sorgenkind“. Bandit stammt von einem Züchter und eigentlich sollte er schon gar nicht mehr leben (Bandit leidet an einer sehr seltenen angeborenen Fehlbildung der Wirbelsäule (Spina Bifida)). Zum Glück wurde Bandit aber nicht eingeschläfert, sondern über den Züchter fand er seinen Weg zu Ausrangiert und Abgeschoben e.V.

Nachdem er von AuA aufgenommen wurde, ist Bandit zwischenzeitlich an der Wirbelsäule operiert worden. Er erhält Physiotherapie und wir sind guter Dinge, dass sich seine gesundheitlichen Probleme wesentlich bessern. Trotz seiner Erkrankung, die er gar nicht wahrzunehmen scheint, liebt er es zu spielen. Er ist quirlig, lebensfroh, anhänglich, verschmust und sehr lernwillig, aber auch manchmal etwas dickköpfig. Bandit ist aber leider inkontinet und es ist nicht vorhersehbar, ob sich daran etwas ändert.

Für den kleinen „Banditen“ wünschen wir uns eine verständnis- und liebevolle Familie mit Geduld (Bully-Sturheit). Sein neues Heim sollte idealerweise ebenerdig sein, damit er keine (oder nur sehr wenige) Treppen steigen muss und einen eigenen Garten haben, damit er ordentlich toben kann.

Old English Bulldogs können – je nach Bundesland, in welche sie vermittelt werden – rein phänotypisch durchaus als „Liste-2-Hund“ eingestuft werden, deren Haltung mit einigen Auflagen verbunden ist. Interessenten sollten sich dessen bewusst sein und sich bitte vorab informieren.

Zum Tagebuch

Sam, heißt dieser süße Kerl. Der nur ca. 5 kg leichte Pudel-Yorkshire-Terrier-Mix ist knapp 28 cm klein, aber dafür ein großer Charakterkopf. Sam ist gesund und geboren ca. 2007. Er kam ursprünglich als Abgabehund zu AuA. Sam hat in den letzten Jahren bei seinen Frauchen und Pflegeherrchen vieles gelernt. Was Sam allerdings nicht ablegen konnte, ist seine Schreckhaftigkeit vor lauten Geräuschen.

Sam war, nachdem er an AuA abgegeben wurde, vermittelt und lebte mehrere Jahre harmonisch mit seinem Frauchen zusammen. Leider musste er wegen gesundheitlicher Probleme seines Frauchens vor einiger Zeit schweren Herzens wieder zu AuA zurückkehren. Seitdem lebt er wieder in einer Pflegestelle von AuA.

Er ist überwiegend ein lieber kleiner Hund, der gerne kuschelt und die Nähe der Menschen die er kennt sucht. Aber unterschätzen sollte man diesen kleinen Charmeur auch nicht: Sam verteidigt knurrend seine Kauknochen und sein Spielzeug. Das müssen seine Menschen akzeptieren und sich nicht verpflichtet fühlen, ihn zu „therapieren“. Ab und an zeigt er sich auch berufen „seine“ Menschen zu verteidigen. Schön wäre es, wenn Sie dank Ihrer eigenen Hundeerfahrung damit umgehen und seine speziellen Eigenheiten akzeptieren können. Wir suchen für Sam Menschen mit Hundeerfahrung und dem kleinen Charmeur bei Bedarf auch mal Grenzen setzen können, wenn bei dem Pudel-Yorkshire-Mix kurzzeitig sein Terrier-Gemüt hervorblitzt.

Sam läuft an der Leine ohne zu zerren, im Wald kann er auch freilaufen, da er keinerlei Jagdtrieb hat.
Kleine Ausflüge sind für ihn aber ausreichend und bei schlechtem Wetter reicht Sam – nach seiner ganz persönlichen Einschätzung – ein kurzer Ausflug in den Garten um eben schnell sein Geschäftchen zu erledigen. Regenwetter und Pfützen geht er gerne aus dem Weg. Er hat das Fell eines Pudels, daher haart er nicht. Stattdessen sollte er 3-4 mal im Jahr…

Der freundliche und aktive Max sucht eine ebensolche neue Familie. Max ist ca. 2011 geboren und hat eher kompakte Maße: ca. 15 Kg und 44 cm hoch. Der Jack Russel/Münsterländer-Mix ist ein aufgeweckter, quirliger und verschmuster Hund, der sich allerdings mit Katzen nicht versteht.

Max ist zu Ausrangiert und Abgeschoben e.V.  gekommen, nachdem Frauchen und Herrchen verstorben sind. Möglicherweise wegen des Verlusts der Bezugspersonen hat er Probleme mit dem Alleinbleiben. In der Pflegestelle wird aber schon fleißig geübt, denn zuvor kannte er das stundenweise Alleinsein bereits.

Ansonsten kann man über Max nur Positives berichten: er ist gut abrufbar und das Laufen ohne Leine gewöhnt, Max kennt fast alles: U-Bahn, Bus, Autofahren – Null Problemo! Kindern gegenüber verhält er sich vorbildlich und mit anderen Hunden kommt er ebenfalls zurecht. Max liebt lange Spaziergänge bei denen er ausgiebig und leidenschaftlich schnüffeln kann. Er ist ein angenehmer Begleiter in allen Lebenslagen!
Wenn Sie ebenfalls gern in der freien Natur sind und Max bei seinen 2 bis 3 Stunden Auslauf Gesellschaft leisten möchten, bei uns!

In Max Tagebuch finden Sie Bilder von ihm und können seine neuesten Erlebnisse in der Pflegestelle nachlesen.

Max ist geimpft und gechipt, aber nicht kastiert und lebt aktuell in einer Pflegefamilie in 28755 Bremen.

Zum Tagebuch

Wenn Sie Interesse an einem unserer zur Vermittlung stehenden Hunde haben, würden wir uns freuen, wenn Sie uns eine E-Mail schicken an:

info@ausrangiert-und-abgeschoben.de

mit Ihrer Telefonnummer und ein paar Informationen zu Ihnen.

Oder Sie melden sich telefonisch bei uns unter:
Jana Tarnowski 0178-50 95 24 0

Wir freuen uns sehr, von Ihnen zu hören oder zu lesen.

Bitte haben Sie Verständniss dafür, dass wir alle ehrenamtlich arbeiten und das ein Antwort zwischen 1 -2 Tagen dauern kann.