Vereinstreffen 2019

Vom 2. – 4. August fand unser AuA-Treffen 2019 auf dem Forellenhof in Dörentrup, Kreis Lippe, statt.

Die ersten Ungeduldigen reisten bereits Freitag an. Abends traf man sich beim Buffett zum Kennenlernen, plaudern, Hunde streicheln, lachen… Nicht nur ein zünftiges Sommergewitter sorgte für einen feucht-fröhlichen Abend.

Am Samstag, dem offiziellen Tag des Treffens, wurde nach dem Frühstück ein gemeinsamer Spaziergang unternommen. Die Zweibeiner haben die Runde um den See bei herrlichem Wetter sichtlich genossen. Die vielen Vierbeiner haben ausgiebig geschnüffelt, gespielt, gebadet und sich untereinander bestens verstanden.

Um 13:00 Uhr hielt unsere erste Vorsitzende die obligatorische Eröffnungsrede. Lea ließ das vergangene Jahr noch einmal in komprimierter Form Revue passieren: Es hatten sich viele organisatorische Veränderungen ergeben. Der Vorstand wurde neu gewählt, neue Bestimmungen mussten umgesetzt werden.

Es gab viel zu tun, damit wir gemeinsam unsere Tierschutz-arbeit auch künftig erfolgreich fortsetzen können.

Vielen Hunden in Not konnten wir helfen, sie aufnehmen und erfolgreich vermitteln. All dies ist nur möglich, dank der hervorragenden Unterstützung aller Freunde, Unterstützer, Förderer und ehrenamtlichen Helfer von AuA. Im Namen unserer Hunde vielen herzlichen Dank dafür!

Das anschließende Programm hat für viel Unterhaltung, Spaß und Kurzweil gesorgt. Das Gelände auf dem Forellenhof bietet beste Voraussetzungen dafür.

Der Flohmarkt mit schönen und nützlichen Dingen für Hund und Frauchen/Herrchen hat für unsere Hunde satte 325,- EURO eingebracht. Ob das an Soccers Verkaufstalent lag?

Kaffee und Kuchen waren – wie die Verpflegung aller Tage – wieder hervorragend. Ein großer Dank dafür geht an das eifrige Team vom Forellenhof.

Statt der traditionellen AuA-Olympiade wurde ein Spieleparcours veranstaltet, der den Teilnehmern viel Spaß bereitete – den Zuschauern natürlich auch.

Zwischendurch gab es immer wieder Gelegenheiten sich auszutauschen. Adoptanten, AuA-Hunde, Pflegestellen, Fahrkettenfahrer/innen haben sich hier wieder getroffen und die Wiedersehensfreude der Hunde war begeisternd.

Während sich die Menschen unterhielten, konnten die Hunde derweil auf der Wiese ein Schläfchen machen, miteinander spielen, sich ausgiebig kraulen lassen oder ein Bad im Teich nehmen.

Natürlich (wie könnte es auch anders sein?) standen die Vierbeiner das ganze Wochenende im Mittelpunkt. Um Sarah, mit ihren leckeren selbstgebackenen Hundekeksen, drängten sich die Feuchtnasen besonders.

Nach dem gemeinsamen Abendessen fand der schöne Tag seinen Ausklang beim Pub-Quiz mit Quizmaster Stuey. Auch hier waren die Hunde mittendrin.

Ein harmonisches, unterhaltsames und abwechslungsreiches Wochenende ging wieder einmal viel zu schnell vorbei. Danke, dass Ihr da wart. In einem Jahr werden wir uns hoffentlich wiedersehen.

Und dann freuen wir uns auch auf all diejenigen, die aus gesundheitlichen oder persönlichen Gründen dieses Mal leider nicht dabei sein konnten.