Jubiläum – Hund Nr. 500!

Liebe Freunde, Unterstützer, Pflegestellen, Adoptanten, Fahrkettenfahrer, Spender und Paten,
dank Ihrer/Eurer Unterstützung kann unser Verein Ausrangiert und Abgeschoben e.V. in diesen Tagen ein
unglaubliches Jubiläum begehen.
Ausrangiert und Abgeschoben e.V. hat den 500. Hund aufgenommen!

Der Begriff Jubiläum trifft es dabei natürlich nicht wirklich, denn jeder einzelne Hund den wir aufgenommen haben und alle, die wir auch künftig aufnehmen werden, hat sein eigenes trauriges Schicksal erlebt. Wir haben also eher 500 Dramen – die allermeisten davon mit happy end – erlebt.
Irgendwann hatten diese 500 Hunde das große Glück von Ausrangiert und Abgeschoben e.V. entdeckt und aufgenommen zu werden. Sie wurden in eine liebevolle Pflegestelle vermittelt, ihre Schmerzen wurden genommen, die seelischen und körperlichen Verletzungen behandelt. Sie lernten, was es bedeutet Mitglied einer Familie zu sein, geliebt zu werden, sie verloren größtenteils ihre Ängste und fassten Vertrauen zu Menschen und ihren Artgenossen. Sie wurden regelmäßig und artgerecht ernährt, lernten Neues und gewannen Selbstvertrauen.

Mit Golden-Retriever Amata fing im Jahr 2010 alles an, sie war der erste „AuAHund“. Als ausrangierte Zuchthündin hatte sie vor allem Angst. Wochenlang lag sie in ihrer Pflegestelle am liebsten nur in der Ecke. In knapp 4 Monaten Pflegezeit hat sie sich dann zu einer fröhlichen, verspielten Hündin entwickelt. Ihr neues Zuhause hat sie bei einer lieben Familie mit einem weiteren Hund gefunden.
Zahlreiche Hunde folgten Amata. Nachzulesen sind die Geschichten aller „AuA-Hunde“ in den Tagebüchern auf unserer Homepage.

 

Heute – einige Jahre nach Amata – sind wir tatsächlich bei „Hund Nr. 500“: Wallie, eine wunderhübsche, schokobraune Labrador-Dame, ist am 2. Juni in ihrer Pflegestelle angekommen. Wallie war eine von vielen Zuchthündinnen. Nun kann sie diesen Stress hinter sich lassen und ihr Leben genießen. Gleich am ersten Morgen in der Pflegestelle hat sie im frischen Grün ausgelassen in Freiheit getobt und sich im Gras gewälzt. Wir sind sicher, Wallie wird ihr Glück finden und bald mit ihrer eigenen Familie ein sorgenfreies Hundeleben führen dürfen. „Dass das Wort Tierschutz überhaupt erfunden werden musste, ist die größte Blamage der Menschheit!“ (Theodor Heuss)

Möglich war und ist die erfolgreiche Tierschutzarbeit von Ausrangiert und Abgeschoben e.V. nur dank
Ihrer/Eurer treuen tatkräftigen und finanziellen Unterstützung. Sie/Ihr seid nicht bereit diese „Blamage der Menschheit“ mitzutragen. Sie/Ihr setzt Euch für Hunde, die auf unsere Hilfe und Unterstützung angewiesen sind, aufopferungsvoll ein.

Dafür danken wir Ihnen/Euch von ganzem Herzen!

Ausrangiert und Abgeschoben e.V.
Eingetragen im Vereinsregister beim Amtsgericht Lemgo; Reg.-Nr.: VR 1582
Gemeinnützigkeit anerkannt vom Finanzamt Detmold; Steuer-Nummer: 313 5902 6595
Spendenkonto: Sparkasse Paderborn-Detmold,
IBAN DE92 4765 0130 1010 0976 06 / BIC WELADE3LXXX